Arbeiten im globalen Informationsraum

BMAS_Werkheft-1_Bildschirmversion_finale-korrigierte-Version-1_54x72

Boes, Andreas; Kämpf Tobias (2016):
„Arbeiten im globalen Informationsraum“

In: Werkheft 01 des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales: Digitalisierung der Arbeitswelt, S. 22-28

Im Werkheft 01 „Digitalisierung der Arbeitswelt“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erläutern PD Dr. Andreas Boes und Dr. Tobias Kämpf die fundamentale Bedeutung des Informationsraums für die digitale Transformation. An Hand der großen Trends Big Data, Cloud, Crowdsourcing und Internet of Things analysieren die beiden Experten, warum diese neue Handlungsebene für Arbeit und Wertschöpfung die Basis für den gegenwärtigen disruptiven Wandel in der Ökonomie ist. Sie plädieren für eine gesellschaftliche Leitorientierung, welche die Menschen und ihre Rolle in den Mittelpunkt der Gestaltung dieses Umbruchs stellt.

Zum Werkheft (PDF)

FacebookTwitterGoogle+EmailPrint

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.